Written by 12:47 Klima, Konsum, Ökologie, Ökonomie, Umwelt

CO2-Speicherung (Sequestrierung)

Lexikon NACHHALTIGKEIT Logo

CO2-Speicherung (Sequestrierung)

Die CO2-Speicherung, auch als CO2-Sequestrierung oder Kohlenstoffbindung bekannt, ist ein Verfahren zur Entfernung von Kohlendioxid (CO2) aus der Atmosphäre und dessen dauerhafter Lagerung an einem Ort, an dem es nicht in die Atmosphäre zurückgelangen kann. Dieses Verfahren ist eine wichtige Strategie im Kampf gegen den Klimawandel, da es dazu beiträgt, die Konzentration von CO2, einem Treibhausgas, das zur globalen Erwärmung beiträgt, in der Atmosphäre zu reduzieren.

Techniken zur CO2-Speicherung:

  1. Geologische CO2-Speicherung: Dies ist die am weitesten verbreitete Methode zur CO2-Speicherung. Sie beinhaltet die Injektion von CO2 in unterirdische geologische Formationen wie Salzstöcke oder leere Erdgasfelder. Das CO2 wird in diesen Formationen eingeschlossen und kann dort über lange Zeiträume verbleiben.

  2. Terrestrische CO2-Speicherung: Diese Methode beinhaltet die Bindung von CO2 durch Pflanzen und Bäume, insbesondere in Wäldern und anderen Ökosystemen. Dies geschieht durch Fotosynthese, bei der Pflanzen CO2 aus der Luft aufnehmen und in Biomasse umwandeln.

  3. Ozeanische CO2-Speicherung: Die Ozeane spielen eine wichtige Rolle bei der Aufnahme von CO2 aus der Atmosphäre. Allerdings kann der erhöhte CO2-Gehalt in den Ozeanen zu Versauerung und anderen Umweltauswirkungen führen.

Anwendungen und Vorteile:

  • Reduzierung des Treibhauseffekts: Durch die Entfernung von CO2 aus der Atmosphäre trägt die CO2-Speicherung dazu bei, den Treibhauseffekt zu verringern und den Klimawandel einzudämmen.

  • Emissionsreduktion: Die CO2-Speicherung ermöglicht es Industrieunternehmen und Kraftwerken, ihre CO2-Emissionen zu reduzieren und gleichzeitig weiterhin fossile Brennstoffe zu nutzen.

  • Kohlenstoffsenke: Terrestrische CO2-Speicherung in Wäldern und Ökosystemen dient als Kohlenstoffsenke und trägt zur Erhaltung der biologischen Vielfalt bei.

Herausforderungen und Bedenken:

  • Technische Herausforderungen: Die technische Umsetzung der CO2-Speicherung erfordert sorgfältige Planung und Überwachung, um undichte Stellen und mögliche Umweltauswirkungen zu verhindern.

  • Kosten: Die Einrichtung und Wartung von CO2-Speicherprojekten kann teuer sein.

  • Langfristige Stabilität: Die langfristige Stabilität von CO2-Speicherstätten muss gewährleistet werden, um ein Ausgasen von CO2 zu verhindern.

  • Ethik und soziale Auswirkungen: Die Nutzung von Land für terrestrische CO2-Speicherung kann zu Landnutzungskonflikten und sozialen Auswirkungen führen.

Die CO2-Speicherung ist eine vielversprechende Technologie, um die CO2-Emissionen zu reduzieren und den Klimawandel einzudämmen. Sie muss jedoch mit anderen Maßnahmen zur Emissionsreduktion und zur Förderung erneuerbarer Energien kombiniert werden, um langfristig wirksam zu sein.

Close