Lexikon NACHHALTIGKEIT Logo

Written by 14:41 Ökologie, Technologie, Umwelt, Wirtschaft

Kohlenstoffdioxid: Gas bei der Verbrennung kohlenstoffhaltiger Materialien

Definition

Kohlenstoffdioxid (chemische Formel CO2) ist ein farbloses, geruchloses Gas, das natürlich in der Erdatmosphäre vorkommt. Es entsteht bei der Verbrennung kohlenstoffhaltiger Materialien wie fossiler Brennstoffe (Kohle, Erdöl, Erdgas) und organischer Substanzen sowie durch respiratorische Prozesse bei Pflanzen und Tieren. CO2 ist ein wesentlicher Bestandteil des globalen Kohlenstoffkreislaufs und spielt eine wichtige Rolle in zahlreichen biologischen und geologischen Prozessen.

Eigenschaften

  • Physikalische Eigenschaften: Bei Standardbedingungen ist CO2 ein farbloses, nicht brennbares Gas mit einer höheren Dichte als Luft.
  • Chemische Eigenschaften: Kohlenstoffdioxid ist ein saures Oxid; es reagiert mit Wasser zu Kohlensäure und ist ein Treibhausgas.

Rolle im Treibhauseffekt

Kohlenstoffdioxid ist eines der wichtigsten Treibhausgase in der Erdatmosphäre. Es trägt zum Treibhauseffekt bei, indem es Infrarotstrahlung von der Erdoberfläche absorbiert und wieder in alle Richtungen abgibt, was zur Erwärmung der Atmosphäre führt. Der Anstieg der CO2-Konzentration in der Atmosphäre, hauptsächlich verursacht durch menschliche Aktivitäten wie die Verbrennung fossiler Brennstoffe und die Entwaldung, wird als Hauptfaktor für den globalen Klimawandel angesehen.

Natürliche Quellen und Senken

  • Quellen: Natürliche Quellen von CO2 umfassen Vulkanausbrüche, Atmungsvorgänge von Lebewesen und die Zersetzung organischer Substanz.
  • Senken: Wichtige natürliche Senken für CO2 sind Photosynthese bei Pflanzen und die Aufnahme durch Ozeane.

Industrielle und kommerzielle Nutzung

Kohlenstoffdioxid wird in verschiedenen Industrien verwendet, unter anderem in der Getränkeindustrie zur Karbonisierung, in der Feuerlöschindustrie, zur Gewinnung von Öl durch Enhanced Oil Recovery (EOR) und als Kältemittel in Kühlsystemen.

Umweltauswirkungen

Die Hauptumweltauswirkung von CO2 ist seine Rolle als Treibhausgas, das zur globalen Erwärmung und damit verbundenen Klimaveränderungen beiträgt. Die Reduzierung der CO2-Emissionen ist daher ein zentrales Ziel der internationalen Klimaschutzanstrengungen.

Maßnahmen zur Reduzierung von CO2-Emissionen

  • Energieeffizienz: Verbesserung der Energieeffizienz in Industrie, Verkehr und Gebäuden.
  • Einsatz erneuerbarer Energien: Förderung von erneuerbaren Energiequellen wie Wind-, Solar- und Wasserkraft.
  • Aufforstung: Pflanzung von Bäumen zur Absorption von CO2.
  • CO2-Abscheidung und -Speicherung: Technologien zur Abscheidung von CO2 aus Abgasen und dessen Speicherung unter der Erde.

Fazit

Kohlenstoffdioxid spielt eine entscheidende Rolle im globalen Klimasystem. Während es ein natürlicher Bestandteil der Erdatmosphäre ist, führt der durch menschliche Aktivitäten verursachte Anstieg seiner Konzentration zu ernsthaften Umweltproblemen, insbesondere im Zusammenhang mit dem Klimawandel. Maßnahmen zur Reduzierung der CO2-Emissionen sind daher von entscheidender Bedeutung für die Bewältigung dieser globalen Herausforderung.

Close