Lexikon NACHHALTIGKEIT Logo

Written by 14:18 Ökologie, Ökonomie, Technologie, Umwelt

CO2-Senken: Entfernung CO2 aus der Atmosphäre

CO2-Senken

CO2-Senken sind natürliche oder künstliche Prozesse, die dazu beitragen, Kohlendioxid (CO2) aus der Atmosphäre zu entfernen und in anderen Formen zu speichern. Diese Senken spielen eine entscheidende Rolle bei der Regulierung des Kohlenstoffkreislaufs der Erde und sind von zunehmender Bedeutung im Kampf gegen den Klimawandel, da sie zur Reduzierung der CO2-Konzentration in der Atmosphäre beitragen.

Arten von CO2-Senken:

  1. Biologische CO2-Senken: Hierzu gehören vor allem Wälder, Ozeane und andere Ökosysteme. Bäume und Pflanzen nehmen während ihres Wachstums CO2 auf und speichern es in Form von Biomasse. Ozeane absorbieren ebenfalls CO2 aus der Atmosphäre und bilden gelöste Carbonate. Dieser Prozess wird als „Ozeanversauerung“ bezeichnet. Biologische CO2-Senken sind daher entscheidend für die langfristige Aufrechterhaltung des Kohlenstoffkreislaufs der Erde.

  2. Geologische CO2-Senken: Unterirdische geologische Formationen wie Salzstöcke und leere Öl- oder Gasreservoirs können zur dauerhaften Speicherung von CO2 genutzt werden, ein Prozess, der als CO2-Abscheidung und -speicherung (CCS) bezeichnet wird. Bei CCS wird das CO2 aus industriellen Prozessen oder Energieerzeugungsanlagen abgeschieden und in diesen geologischen Formationen gespeichert, um seine Freisetzung in die Atmosphäre zu verhindern.

Bedeutung von CO2-Senken im Klimawandel:

CO2-Senken spielen eine entscheidende Rolle bei der Reduzierung der CO2-Konzentration in der Atmosphäre und der Verlangsamung des Klimawandels. Da die menschlichen Emissionen von Treibhausgasen weiterhin steigen, ist es von entscheidender Bedeutung, diese Senken zu schützen und zu fördern, um das Gleichgewicht des Kohlenstoffkreislaufs aufrechtzuerhalten.

Herausforderungen:

Die Bewahrung und der Schutz natürlicher CO2-Senken, insbesondere von Wäldern und Ozeanen, ist von entscheidender Bedeutung, da diese Ökosysteme durch Entwaldung, Überfischung und Umweltverschmutzung gefährdet sind. Darüber hinaus sind geologische CO2-Senken wie CCS-Technologien noch in der Entwicklung und stehen vor Herausforderungen im Hinblick auf Effizienz und Sicherheit.

Fazit:

CO2-Senken sind ein wichtiger Bestandteil im Kampf gegen den Klimawandel. Ihre Erhaltung, Förderung und Weiterentwicklung, sowohl auf natürliche als auch auf technologische Weise, sind entscheidend, um die langfristige Stabilität des Klimasystems der Erde zu gewährleisten und die schädlichen Auswirkungen des CO2-Anstiegs in der Atmosphäre zu minimieren. Es ist wichtig, Maßnahmen zu ergreifen, um diese Senken zu schützen und zu nutzen, während gleichzeitig die Bemühungen zur Reduzierung von CO2-Emissionen verstärkt werden.

Close